Künstliche Intelligenz (KI) drängt verstärkt auch in Restaurants und Hotels. Restaurant Digital World widmet dem Tech-Trend einen Themenschwerpunkt. In Ausgabe #5 zeigt das Magazin auf 60 Seiten, wie KI das Gastgewerbe verändert.

Künstliche Intelligenz: Die Zukunft hat begonnen

Längst hat KI auch in Gastronomie und Hotellerie Einzug gehalten – und verändert die Branche gerade nachhaltig. Denn immer mehr Gastronom*innen trauen sich, die Technologien auszuprobieren. Sie nutzen die neuen Möglichkeiten, um das Erlebnis für den Gast weiter zu verbessern, die eigene Mannschaft besser einzusetzen und Prozesse sinnvoll zu automatisieren. Das klappt nicht immer, aber immer öfter.

Und das ist gut so, wie Chefredakteur Stefan Brehm in seinem Vorwort schreibt. Denn letztlich besäße KI enormes Potenzial, Menschen im Gastgewerbe die Arbeit künftig massiv zu erleichtern.

Aber wie weit, wie ausgereift ist künstliche Intelligenz heute schon? Hierzu klärt das Magazin über die unterschiedlichen Arten von KI auf und zeigt die wichtigsten Meilensteine bei deren Entwicklung.

Wie smart ist unsere Branche?

Unter Gastronom*innen wird KI heute nicht nur heiß diskutiert, sondern bereits erfolgreich eingesetzt. Restaurant Digital World zeigt acht besonders imponierende Beispiele aus der ganzen Welt und zieht ein Fazit zur aktuellen Entwicklung. 

Darüber hinaus hat die Redaktion mit Simon Michel gesprochen, dem Chef von Prognolite aus der Schweiz. Mithilfe von KI kann das Tool verblüffend exakte Prognosen über gastronomischen Erfolg treffen. Spannend dürften auch die Aussagen US-amerikanischer Hoteliers sein, die im Rahmen einer Oracle-Studie zum Thema künstliche Intelligenz befragt wurden. RDW hat die Ergebnisse dokumentiert.

Für Aufsehen sorgte im vergangenen Jahr auch die Vorstellung von „Marc“, einem künstlich intelligenten Self-Ordering-Chatbot, der den Bestell- und Bezahlvorgang im Restaurant übernehmen sollte. Im Interview verraten die beiden Entwickler, wie genau das funktioniert und wie sich Marc seitdem schlägt. 

Auch bei der Produktion von Lebensmitteln kommt vermehrt künstliche Intelligenz zum Einsatz. Das führt zu teils spektakulären, manchmal aber auch fragwürdigen Ergebnissen. In Restaurant Digital World berichtet Milena Merten vom Zukunftsmagazin ada von ihren Erfahrungen. 

Bilder im Kopf

Denk ich an KI: Viele Menschen haben beim Stichwort künstliche Intelligenz schnell konkrete Bilder im Kopf, die mit der Realität jedoch nur selten etwas gemein haben. Schuld daran ist vor allem das Medium Film. Denn mit Terminatoren, Replikanten & Co. hat es Figuren geschaffen, die unsere Vorstellung von der Menschmaschine bis heute prägen. Restaurant Digital World zeigt, wie es dazu kommen konnte. 

Bei all dem Hype um immer smarter werdende künstliche Intelligenz kann man schon mal Angst bekommen. Restaurant Digital World hat sich auf Spurensuche begeben, woher genau diese Ängste kommen und wie man ihnen am besten begegnet.

Je mehr sich künstliche Intelligenz weiterentwickelt, desto mehr stellt sich vielen die Frage nach Ethik und Moral. Ab wann muss Maschinen ein Gewissen verordnet werden? Und wer bestimmt darüber? Restaurant Digital World hat dazu mit Technikphilosophin Prof. Catrin Misselhorn gesprochen. 

Über das Magazin

Restaurant Digital World wurde ursprünglich als klassisches Kundenmagazin konzipiert. Nach einer umfassenden Neuausrichtung Ende 2017 erscheint es seitdem ein Mal im Jahr als monothematisches, redaktionell aufbereitetes Fachmagazin.

Alle Ausgaben von Restaurant Digital World sind als E-Paper und PDF-Download in der Gastrofix-Bibliothek abrufbar.

Sie wollen mehr zum Thema künstliche Intelligenz erfahren?


Jetzt kostenlos beraten lassen!

  • *Pflichtfeld
  • Dieses Feld dient zur Validierung und sollte nicht verändert werden.