Die Internorga gehört für GASTROFIX zu den Messe-Highlights des Jahres. Auch zur kommenden Ausgabe reisen die Berliner daher mit spannenden Neuheiten von der Spree an die Elbe. Das Unternehmen zeigt bei der Internorga 2020 in Halle B4.OG, Stand 403 Lösungen für das neue Kassengesetz und hat außerdem ein Magazin zum Thema KI im Gepäck.

Internorga 2020:
Hello again, Hamburg!

GASTROFIX macht schon seit Jahren Station auf der Internorga. Mittlerweile gehört die Gastro-Schau in Hamburg zu den wichtigsten Terminen des Kassenanbieters. 2019 verpasste GASTROFIX seinem Stand ein komplett neues Design und holte sich spannende Partner an Bord. Mit dem Ergebnis waren folglich alle mehr als zufrieden:

„Die Internorga steht seit vielen Jahren fest in unserem Terminkalender. Seit drei Jahren sind wir mit einem eigenen Stand präsent, den wir regelmäßig vergrößern. In diesem Jahr haben wir die Messezeit effizient dazu genutzt, neue Kontakte zu knüpfen und unser bestehendes Netzwerk zu pflegen. Mit dem Ergebnis sind wir sehr zufrieden und wir freuen uns, bei der nächsten Internorga wieder dabei zu sein.“
Wolfgang Robben, GASTROFIX Pressesprecher

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden


Seinen Internorga-Auftritt 2019 hat GASTROFIX filmisch dokumentiert (Video).

Für Internorga wieder starke Partner an Bord

Auch bei der Internorga 2020 reist GASTROFIX nicht allein an. Neben dem Dienstplananbieter Planday sind weitere befreundete Unternehmen im Gespräch. Dementsprechend bunt wird der Stand 403 im OG von Halle B4 sein.

Das dominierende Thema am GASTROFIX-Stand wird aber wohl die Kassensicherungsverordnung (KassenSichV) sein. Denn das neue Gesetz ist immer noch höchst umstritten, zumal sich in den vergangenen Wochen auch Politiker kritisch dazu äußert haben. Stichwort Belegausgabepflicht. 

Allerdings kommt GASTROFIX bestens gerüstet nach Hamburg: Mit Epson hat das Unternehmen bereits im September 2019 eine Plug-and-Play-Lösung präsentiert, mit der Gastronom*innen das Thema technische Sicherheitseinrichtung (TSE) relativ einfach abhaken können. 

Eine den Vorschriften der neuen Kassensicherungsverordnung (KassenSichV) entsprechende Kasse von Gastrofix bestehend aus Tablet-PC und Epson Bondrucker.

GASTROFIX und Epson haben eine Plug-and-play-Fiskalisierungslösung entwickelt. Damit erfüllen Händler die Vorschriften der KassenSichV.

Mega-Thema KassenSichV

Dass das Thema KassenSichV bei der Internorga 2020 von einigem Interesse sein dürfte, zeigt sich bereits im Vorfeld. So wurde GASTROFIX vom Presseteam der Messe Hamburg genau dazu befragt. Geschäftsführer Stefan Brehm nahm wie folgt Stellung:

Wie schätzen Sie die Auswirkung der bevorstehenden Änderungen auf die Branche ein?

Stefan Brehm: „Am Beispiel von Österreich und der RKSV hat man gesehen, wie langwierig so ein Prozess auch in der Praxis sein kann. Bis alle Unklarheiten beseitigt sind und alle Systeme umgestellt wurden, wird viel Zeit ins Land gehen. Allein schon, weil zahlreiche Gastronom*innen sich neue Kassensysteme anschaffen werden und wir Hersteller natürlich auch nicht von heute auf morgen alle Kunden umstellen können. Mittelfristig wird es aber zu einer ziemlichen Bereinigung auf dem Gastronomie-Markt kommen. Es gibt leider immer noch Betriebe, die unehrlich arbeiten. Diese werden verschwinden und der Gastromarkt wird sich an dieser Stelle ausdünnen. Davon bin ich überzeugt.“

Welche Chancen oder Herausforderungen ergeben sich aus den Neuerungen?

Stefan Brehm: „Herausforderungen sind eher physischer Natur. Überall da, wo Hardware um- oder aufgerüstet werden muss, kommt ein riesiger logistischer Aufwand auf die Hersteller zu. Das ist auf Herstellerseite mit erheblichen Kosten verbunden. Als Chance sehe ich ganz klar, dass sich der Markt konsolidiert und sich die Spreu vom Weizen trennt. Manch einer wird mit neuen Kassensystemen auch lernen, was es bedeuten kann, ein modernes, cloudbasiertes System zu haben, welches viele interessante Auswertungen und Berichte liefert, wodurch eine Optimierung des Betriebes möglich ist.“

Stefan Brehm

Stefan Brehm

Mitgründer und Geschäftsführer von GASTROFIX

KI im Gastgewerbe:
Wie smart ist unsere Branche?

RDW Intergastra

Übrigens: GASTROFIX bringt neben praktischen Lösungen für die Kassensicherungsverordnung auch die brandneue Ausgabe von „Restaurant Digital World“ mit zur Internorga 2020. Ausgabe #5 des monothematischen Fachmagazins beschäftigt sich mit künstlicher Intelligenz (KI): Was genau ist das eigentlich? Woher kommen die Bilder, die wir mit diesem Begriff assoziieren? Wie verändert KI unsere Branche?

Das neue Heft ist kostenlos erhältlich am GASTROFIX-Stand auf der Internorga 2020 (Halle B4.OG, Stand 403). Alle vorangegangenen Ausgaben stehen in der GASTROFIX-Bibliothek zum Download bereit.

Internorga 2020 Gelaendeplan