Gastrofix-Kassensystem-Post-Craft Beer

Craft Beer ist Kult

Aus den USA kommend, ist Craft Beer mittlerweile auch auf dem deutschen Markt etabliert. Gerade im urbanen Raum hat sich das „Handwerksbier“ zum Mega-Trend entwickelt und ergänzt in immer mehr Gastronomie-betrieben das Angebot um die Klassiker Pils, Kölsch & Co.

Überraschende Geschmackserlebnisse
Neben zahlreichen neu entstandenen Craft-Beer-Start-ups sind auch die großen Bierbrauer ins Geschäft eingestiegen. So wie Braufactum, die Craft-Beer-Marke der Radeberger Gruppe. Am Unternehmenssitz in Frankfurt-Sachsenhausen experimentieren, brauen und vervollkommnen die ausgewiesenen Bier-Experten unter Leitung von Geschäftsführer Marc Rauschmann neue Sorten und tragen so dazu bei, das traditionelle Verständnis von Bier zu revolutionieren. Spezielle Reifeverfahren, natürliche Zutaten, reichlich Zeit und Virtuosität sind dort die Zutaten für überraschende Geschmackserlebnisse.

Auf das richtige Glas kommt es an
Das Besondere an Craft Beer ist, dass es ähnlich wie bei Wein mit allen Sinnen genossen werden sollte. Daher servieren Kenner es auch in bauchigen Kelchen, die eher an Weißweingläser erinnern. Diese spezielle Form von Biergläsern war vorher nur in Italien und Belgien verbreitet. Ein Effekt: Wegen der geringeren Oberfläche behält der flüssige Inhalt länger seine Kohlensäure.

Na dann: Prost!