Gastrofix kontaktloses Bezahlen

In Zeiten von Corona nimmt kontaktloses Bezahlen weiter Fahrt auf. Dabei nutzen auch immer mehr Gastronom*innen moderne Kartenlesegeräte. Endlich hat die bargeldlose Zukunft begonnen. 

Bargeldlos, kontaktlos – und los!

Derzeit rüsten viele Geschäfte in Deutschland ihre Bezahlterminals um. Dadurch wollen sie kontaktloses Bezahlen mittels Debit- oder Kreditkarte ermöglichen und den direkten Kontakt während des Bezahlvorgangs vermeiden. Somit ist kontaktloses Bezahlen nicht nur in Zeiten von Corona endgültig zum Wettbewerbsvorteil geworden.

Übrigens ist diese Entwicklung nicht nur im Handel zu beobachten. Ebenso die Gastronomie und Hotellerie stellt derzeit um. Inzwischen akzeptieren auch immer mehr Gastronom*innen kontaktlose Debit- und Kreditkarten. Das war nicht immer so. Mitnichten galt die Branche vor Corona als Vorreiter für Digital Payment.

PIN-freie Zahlungen: Obergrenze verdoppelt

Dass kontaktloses Bezahlen in Deutschland gerade boomt wie nie, wird auch von einer neuen Regelung befördert. Diese hat die deutsche Kreditwirtschaft jetzt im Zuge der Corona-Krise beschlossen. Seit kurzem hat ein Großteil der Banken das Limit für Zahlungen ohne PIN-Eingabe auf 50 Euro erhöht. Das heißt: In vielen Supermärkten, Tankstellen und auch Restaurants muss der Kunde die Rechnung erst bei Beträgen über 50 Euro mit PIN-Eingabe bestätigen. Anfänglich hatte dieses Limit noch bei 25 Euro gelegen.

Dementsprechend müssen Kunden durch die Verdopplung der Betragsgrenze für PIN-freie Zahlungen also deutlich seltener ihre PIN eingeben. Somit wird viel öfter auch wirklich ohne jeden Kontakt bezahlt. 

Gastrofix SumUp kontaktloses Bezahlen

Smarte Kartenlesegeräte

Ob kontaktloses Bezahlen via EC-Karte oder Smartphone im Restaurant funktioniert, liegt an der Hardware. Dementsprechend benötigt jede Gastronom*in ein modernes EC-Kartenlesegerät. Dafür gibt es mittlerweile verschiedene Anbieter. Zu den erfolgreichsten gehört SumUp. Besser ausgedrückt: Wer sich für Kartenzahlungssysteme interessiert, kommt an dem Unternehmen, das verschiedene Lösungen und Geräte anbietet, nicht vorbei. 

Mit dem praktischen Handgerät können Gastwirte alle Zahlungen binnen Sekunden abwickeln. Entweder kontaktlos über NFC-Chip oder mobil mit dem Smartphone via Google Pay oder Apple Pay. Zudem sind die SumUp Kartenlesegeräte mit neuester Technologie ausgestattet, eine Akkuladung hält bis zu 500 Zahlungen lang.

Kostenloses Bezahlen: SumUp testen

Aufgrund der Corona-Krise möchte auch GASTROFIX by Lightspeed seinen Beitrag leisten. Deshalb hat das Unternehmen ein kostenloses Digitalpaket für Gastronom*innen geschnürt. Hierzu zählt ein SumUp Kartenlesegerät für kostenloses Bezahlen. Außerdem enthält das Paket weitere Tools und Features, die bis zu 6 Monate kostenfrei nutzbar sind.

Sie haben Fragen zum SumUp Kartenlesegerät oder möchten die Angebote des kostenlosen Digitalpakets in Anspruch nehmen? Dann kontaktieren Sie uns!


  • *Pflichtfeld
  • Dieses Feld dient zur Validierung und sollte nicht verändert werden.