Partnerschaft mit Epson: GASTROFIX fährt Gold ein

Partnerprogramm Gastrofix

Epson als starker Partner von GASTROFIX

Dass wir als einer der europaweit führenden Kassensystem-Anbieter auf starke Produkte setzen, beweist unser Partnerprogramm mit Epson. Weil wir in Zeiten der Digitalisierung unser Produkt so flexibel und individualisierbar wie möglich gestalten möchten, kooperieren wir mit ausgewählten Händlern und Partnern. Denn nur so können wir den Kunden immer ein persönliches, auf ihn zugeschnittenes Kassensystem bieten.

Warum wir auf die POS-Drucker von Epson setzen?

Mit Epson haben wir einen starken Partner an unserer Seite, der unsere hohen Ansprüche an die Hardware abdecken kann. Denn neben der Vielfältigkeit unseres Kundenportfolios, sind auch unsere Anforderungen an die Bondrucker entsprechend hoch. Für die Küche beispielsweise eignen sich vor allem der TM-U220B und für die Theken die Modelle TM-T20II oder TM-T88. Die soliden Kassendrucker drucken zuverlässig Order-Bons und Belege auf Wärme-unempfindlichem Normalpapier aus. Diese sind je nach Modell als LAN- oder WLAN-Drucker erhältlich. In den Außenbereichen von Gastronomie und Hotellerie kommt hingegen sehr oft der kleinere und leichtere TM-P20 Wi-Fi zum Einsatz, um Rechnungen auch mobil drucken zu können. Der schlanke und besonders vielseitige TM-M30 ist außerdem unser Favorit für den Einsatz im Handel.

Unsere Empfehlungen: 

 

Welche 10 Faktoren sind außerdem entscheidend für ein erstklassiges Kassensystem?

Gastrofix Rad

1. Eine Finanzamt-konforme Kasse ist Pflicht!

Seit dem 1. Januar 2017 benötigen Sie eine Kasse, die den gesetzlichen Anforderungen (GoBD) entspricht:

  • Alle relevanten Daten müssen 10 Jahre lang gespeichert werden
  • Die Daten müssen maschinell und unverzüglich aus der Kasse auslesbar sein
  • Die Daten dürfen außerdem nicht manipulierbar sein
2. Eine neue Kasse ist oft günstiger, als das mühsame Aufrüsten einer alten

Ältere Kassensysteme arbeiten oft mit einer Software-Version, die nicht den aktuellen (seit 1. Januar 2017)  gesetzlichen Anforderungen entsprechen. Das Update auf eine neue Software ist oft trotzdem teurer, als sich ein neues, modernes Kassensystem anzuschaffen.

3. Kasse und Software auf dem neuesten Stand

Wer lässt sich heutzutage schon einen neuen Motor in ein altes Auto einbauen?
Genauso ist es bei älteren Kassensystemen: Zwar können viele Kassen mit einer neuen Software aufgerüstet werden – doch die Hardware ist und bleibt alt. Moderne Kassen verwenden modernste und gleichzeitig sichere Technologie. Diese kann in der Regel aber jederzeit kostengünstig erweitert oder ausgetauscht werden.

4. Mieten statt kaufen

Hardware, die Sie heute kaufen, ist morgen auf jeden Fall schon veraltet. Viele Betriebe müssen daher teuer nachrüsten oder nachkaufen.

5. Steuerliche Vorteile der Miete

Mit der monatlichen Software-Gebühr verhält es sich wie mit dem Leasing eines Firmenwagens. Die Kosten können jeden Monat steuerlich geltend gemacht werden und senken somit die Zahllast an den Fiskus.

6. Geringe Anschaffungskosten

Die Anschaffungskosten für ein modernes Kassensystem – inklusive Hardware – liegen deutlich unter den Kosten einer herkömmlichen Registrierkasse. Stellt man Anschaffungskosten, Unterhalt, Reparaturen, Ersatzbeschaffung, Support und Updates auf mehrere Jahre den modernen Geräten gegenüber, bleiben Sie auch nach vielen Jahren deutlich unterhalb der Preise für herkömmliche Kassensysteme.

7. Kurze Vertragsbindung

In der Regel werden kurze Vertragslaufzeiten angeboten. Sogenannte „Knebel-Verträge“ sind also längst veraltet.

8. Keine Schulungskosten für Personal

Die modernen Kassen sind so einfach zu bedienen wie ein Smartphone. Die intuitive Handhabe reduziert gerade im Gastgewerbe, mit vielen Aushilfen und Teilzeitkräften, die Schulungskosten massiv.

9. Jederzeit günstig erweiterbar

Eine Kassenlizenz können Unternehmer außerdem bereits ab einem Tag mieten. Tages-, wochen- oder monatsweise lassen sich neue Lizenzen mit wenigen Klicks freischalten. Einfach einen iPod aus der Schublade holen, Lizenz freischalten und schon nutzen Sie eine weitere Kasse für das mobile Bonieren auf Ihrer Terrasse.

10. Der Restaurant-Manager

Über den Restaurant-Manager behalten Sie Ihren Betrieb, von jedem Ort aus und in Echtzeit im Blick. Über einen Server verwalten Sie Ihre Kassen von jedem PC aus selbst. Sie erstellen Berichte, ändern Artikel, erhalten umfangreiche Auswertungen und vieles mehr. Zusatzfunktionen wie die Arbeitszeitdokumentation, Personalplanung die Gutscheinverwaltung, Gästekartei oder Warenwirtschaft können per Klick freigeschaltet werden.