Tablet-Kassensystem für Stadion

Bargeld war gestern

Ob Popkonzert, Sportveranstaltung oder andere Großevents: Viele Stadionbetreiber setzen bereits jetzt auf bargeldlose Bezahlsysteme. Warum? ​Kartenzahlung ermöglicht eine schnellere Abwicklung des Bezahlvorgangs. Im Schnitt können somit etwa bis zu zweieinhalb Kunden in der Minute zusätzlich bedient werden, denn eine Bezahlung via Karte dauert nur vier Sekunden. Gerade während solcher Stadien-Großveranstaltungen, kann es hektisch hinterm Tresen zugehen, so dass Stadionbetreiber und Personal auf ein Kassiersystem angewiesen sind, das schnelles und effizientes Arbeiten ermöglicht.

Wie das Kassensystem dabei hilft

Mit einem flexiblen Kassensystem können Betreiber von Stadien nicht nur effizienter arbeiten. Ein Tablet-Kassensystem, das mehr als nur Bezahlvorgänge erfasst, bringt noch viele weitere Vorteile:

Wartezeiten für Besucher minimieren

Durch die Anbindungsmöglichkeit des Kassensystems an verschiedene innovative Bezahlsysteme ermöglichen Sie Ihren Kunden, mit verschiedenen Karten bargeldlos zu zahlen. Der Bezahlvorgang wird für den Kunden somit einfacher, variabler und schneller. So erleichtern Sie vielen Gästen und Ihrem Servicepersonal den Alltag und ewige Warteschlangen sind passé.

Personaleffizienz steigern

Eine integrierte Mitarbeiter-Zeiterfassung hilft Ihnen nicht nur, Ihr Unternehmen zu digitalisieren. Dank einer intuitiven Bedienung können auch neue Mitarbeiter schnell und einfach das Kassensystem bedienen.

Optimale Bevorratung

Durch eine komfortable Schnittstelle zu bestehenden CRM-Tools sind umfassende Analysen und gezieltes Marketing möglich. Mit unserem Restaurant-Manager haben Sie eine Kassenauswertung mit über 60 verschiedenen, übersichtlichen Auswertungen, in denen Ihre Zahlen grafisch aufbereitet und dadurch leicht verständlich sind.

Dem Finanzprüfer wohl gesonnen

Seit Beginn des Jahres 2018, gibt es eine wichtige gesetzliche Änderung, die ebenso für Stadien und Arenen rechtsgültig sind. Demzufolge muss jeder Kassenvorgang im Detail elektronisch sowie manipulationssicher aufgezeichnet, gespeichert und archiviert sein. Alle Aufzeichnungen müssen dem Betriebsprüfer in elektronischer Form übergeben werden können. Doch das ist noch nicht alles: Die Bedienungs- und Programmieranleitungen für das Kassensystem sind zu hinterlegen und ebenfalls jederzeit einsehbar sein.

Jetzt die Kasse umrüsten?

Die Betreiber von Stadien und Arenen sollten im Einzelnen prüfen, ob ihr derzeitiges Kassensystem den gesetzlichen Anforderungen dauerhaft entspricht. Als Beispiel dienen dafür die Zahlen der Arenen der Fußball-Bundesliga: In der Saison von 2016/17 waren im Catering-Bereich der Ersten und Zweiten Bundesliga fast 900 fest installierte Stadion-Kioske im Einsatz – ausgerüstet mit Tausenden von Kassen. Und nicht vergessen: Auch stationäre Kassen in den Arenen und Fanshops, an denen die Merchandising-Artikel verkauft werden, haben ein Kassensystem im Einsatz und sind unabhängig von den Spieltagen geöffnet.

Kunden und Fiskus freuen sich

Bislang zeigt sich die Praxis zum Thema „Zahlungsabwicklung und -erfassung“ noch höchst unterschiedlich. Dennoch: Gerade beim Einsatz von Bargeld sind Prüfer des Finanzamtes skeptisch – die Versuchung, Geld am Fiskus vorbei zu schmuggeln , ist hoch. Mit einem modernen Kassensystem, sind sie garantiert auf der sicheren Seite. Ab dann können Sie sich zurücklehnen: Wir als Kassen-Anbieter unterstützen Sie Ihren Betrieb finanzamtkonform zu machen.

Aus Erfahrung können wir außerdem sagen: Stadionbetreiber, die Ihre Kasse bereits nachgerüstet haben, freuen sich über die gestiegene Servicequalität für den Kunden. Der schnelle Bezahlvorgang überzeugt, kurze Warteschlangen verbessern den Aufenthalt im Stadion maßgeblich.

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.